Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Sportuhr sind, sind die Garmin Instinct 7 und die Garmin Fenix ​​​​XNUMX zwei Geräte, die Ihre Aufmerksamkeit eindeutig wert sind. Dies sind zwei der besten Garmin-Uhren auf dem Markt, aber welche ist die richtige für Sie?

Einer der offensichtlichsten Unterschiede ist der Preis: Die Fenix ​​7 ist deutlich teurer als die Instinct XNUMX, aber das heißt nicht, dass die Fenix ​​für jeden Benutzer und jede Aktivität unbedingt besser ist.

Wenn Sie mehrere Sportarten ausüben, Spaß am Wettkampf haben und intelligenter trainieren möchten, um Ihre persönlichen Bestleistungen zu übertreffen, ist die Fenix ​​​​​​7 sicherlich die beste Uhr für Sie. Es verfügt über fortschrittliche Trainingstools und sein Farbdisplay macht es ideal, um neue Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden.

Wenn Sie jedoch hart an Ihren Uhren sind und etwas Robustes und Langlebiges benötigen, wäre die Instinct Two eine bessere Option: Sie ist leichter und dünner als die ursprüngliche Instinct, aber dennoch sehr langlebig und verhindert Kratzer und Stöße. Es hat auch eine ungewöhnliche Akkulaufzeit, besonders wenn Sie sich für eine der Solarvarianten entscheiden.

Wenn Sie sich bereits entschieden haben, haben wir hier die besten Angebote für Garmin Fenix ​​​​7 und Instinct XNUMX zusammengefasst. Wenn nicht, lesen Sie weiter, um mehr über diese beiden fabelhaften Multisportuhren zu erfahren.

Die besten Angebote von heute sind Garmin Fenix ​​7 und Garmin Instinct

Modelle und Preise ansehen

Siehe Modelle

  • Mehrere Größen und Editionen.
  • Solar- und Standardglasoption
  • Fenix ​​7 free mit widerstandsfähigem Saphirglas

Weder die Garmin Fenix ​​7 noch die Garmin Instinct two sind Einzeluhren: Es handelt sich um komplette Serien mit unterschiedlichen Größen und Spezifikationen, darunter Standard- und Solarmodelle. Um den Vergleich zu erleichtern, haben wir Tabellen zusammengestellt, die die unterschiedlichen Spezifikationen und Besonderheiten der beiden Baureihen zeigen.

Der Instinct Two ist in zwei Gehäusegrößen (XNUMX mm und XNUMX mm) und in Standard- und Solar-Edition erhältlich, wobei letztere mit Photovoltaikzellen ausgestattet ist, um den Akku zwischen den Ladevorgängen aufzuladen. Es gibt eine Standardversion sowie mehrere einzigartige Editionen mit Zusatzfunktionen, die an bestimmte Aktivitäten angepasst sind.

Garmin Instinct Two Edition Uhrenmodelle XNUMX-mm-Gehäuse XNUMX-mm-Gehäuse Standardobjektiv Instinct Two Sonnenobjektiv Ja Ja Ja Ja Instinct Two Surf Ja Ja Ja Ja Instinct Two Tactical Ja Nein Nein Ja Instinct Two Camo Ja Nein Ja Nein Instinct Two Dezl Ja Nein Ja Nein

Die Fenix ​​​​7 ist in 3 Größen (7 mm, XNUMX mm und XNUMX mm) erhältlich und wird entweder mit einem Standard-Gesichtsschutzglas, einem Sonnenglas oder einem Saphir-Sonnenglas geliefert, das langlebiger und kratzfester ist. Zu beachten ist, dass die XNUMXmm Fenix ​​XNUMXX nur in den Varianten Solar oder Sapphire Solar erhältlich ist.

Garmin Fenix ​​7 Edition UhrenmodelleStandardglasSolarglasSaphir-SolarglasFenix ​​7SSieiJaFenix ​​7JaJaFenix ​​7XNeinJaJa

Garmin Instinct XNUMX ist in mehreren einzigartigen Editionen erhältlich, darunter eine speziell für Surfer (Bildnachweis: Garmin)

Auszeichnung

  • Die Fenix ​​7 ist teurer
  • Verschiedene Modelle tragen unterschiedliche Kostenetiketten.

Die Garmin Fenix ​​​​​​7 ist eine teurere Uhr als die Instinct Two, aber die genauen Kosten hängen vom gewählten Modell ab.

Die Fenix ​​7 beginnt bei 7 € / XNUMX € / XNUMX AU$ für die Standardversion mit zweiundvierzig Gehäuse-mm oder siebenundvierzig mm. Die Fenix ​​​​XNUMXX Sapphire Solar der Spitzenklasse kostet XNUMX € / XNUMX € / XNUMX AU$.

Der Garmin Instinct Two beginnt bei XNUMX € / XNUMX € / XNUMX AU$ für das Standardmodell ohne Solarenergie. Die teuerste Uhr im Sortiment ist die Instinct Two Solar Tactical Edition, die für XNUMX € / XNUMX € / XNUMX AU$ im Einzelhandel erhältlich ist.

Design, Bildschirm und Akkulaufzeit.

Design

  • Beide haben ein verstärktes Harzgehäuse.
  • Fenix ​​7 hat eine Lünette und Bandanstöße aus gebürstetem Metall
  • Fenix ​​7 kostenlos in 3 Größen, Instinct zwei in zwei

Sowohl die Garmin Fenix ​​​​​​7 als auch die Garmin Instinct haben robuste, faserverstärkte Harzgehäuse und werden standardmäßig mit einem weichen Silikonarmband geliefert (mit einem Schnellverschluss, damit Sie es einfach gegen etwas anderes austauschen können).

Die Fenix ​​7 sieht jedoch eleganter aus, dank einer Schicht aus gebürstetem Metall, die die Lünette und die Bandanstöße bedeckt. Die XNUMX-mm- und XNUMX-mm-Versionen haben auch externe Schrauben an den Ausfallenden, während das XNUMX-mm-Modell mit internen Halterungen ein minimalistischeres Aussehen hat.

Wie bereits erwähnt, bietet die Fenix ​​​​7 eine Auswahl von 3 Gehäusegrößen, während die Instinct XNUMX zwei hat.

Frau mit Garmin Fenix ​​​​7S

Die Garmin Fenix ​​​​7 ist in 3 Größen erhältlich, einschließlich der stromlinienförmigen Fenix ​​​​7S, die ein Gehäuse mit zweiundvierzig mm Durchmesser hat (Bildnachweis: Garmin)

Zeigen

  • Fenix ​​7 hat einen Farbbildschirm mit Pixelspeicher
  • Instinct Two hat ein monochromes MiP-Display
  • Fenix ​​7 hat einen Touchscreen

Sowohl die Garmin Fenix ​​​​7 als auch die Instinct XNUMX haben Displays mit subtilen Pixeln, die nicht so hell wie OLEDs sind und eine langsamere Bildwiederholfrequenz haben, aber weniger Strom verbrauchen, was die Akkulaufzeit verlängert.

Die Fenix ​​​​​​7 verfügt über einen Farb-Touchscreen, was bedeutet, dass sie sich gut zum Anzeigen von Grafiken, Tabellen und Karten eignet. Wenn Sie nach einer Uhr suchen, die Ihnen hilft, neue Wege zum Laufen, Radfahren oder Wandern zu finden, ist dies eine solide Alternative. Die blaue Hintergrundbeleuchtung verwässert die Farben etwas.

Der Instinct 7 verfügt über einen monochromen Bildschirm mit einem kleinen Ausschnitt, der nützliche Statistiken wie Ihren aktuellen Kalorienverbrauch oder Ihre Schrittzahl sowie hilfreiche Kontextinformationen beim Navigieren durch Menüs anzeigen kann. Es ist immer noch effizienter als der Bildschirm der Fenix ​​XNUMX, hat aber auch eine niedrigere Auflösung. Während Sie auf Instinct XNUMX Bahnen erklimmen können, sind sie aufgrund des Mangels an Details ziemlich schwierig zu verfolgen.

Der Bildschirm des Instinct Two ist kein Touchscreen; Stattdessen wird jede einzelne Operation der Uhr mit den Knöpfen am Rand des Gehäuses ausgeführt.

Garmin Instinct 2 mit weißem Gehäuse und Armband

Das monochrome Display von Garmin Instinct XNUMX ist hell und grobkörnig, aber es eignet sich nicht gut zum Präsentieren von Karten (Bildnachweis: Future)

Lebensdauer der Batterie

  • Beide haben eine sehr gute Akkulaufzeit.
  • Instinkt zwei hat Vorteil gegenüber Fenix ​​​​7

Alle Fenix- und Instinct-Uhren haben eine hervorragende Akkulaufzeit, aber die Instinct Two hat den Vorteil, insbesondere wenn Sie sich für eines der solarbetriebenen Modelle entscheiden. Tatsächlich behauptet Garmin, dass Sie im Smartwatch-Modus eine unbegrenzte Akkulaufzeit erhalten könnten, wenn Sie Ihrer Uhr genügend Sonnenlicht geben (das Unternehmen gab das Beispiel eines Rettungsschwimmers, der an einem Strand arbeitet). Auch wenn Sie nicht den ganzen Tag die Sonne genießen, können Sie damit rechnen, dass der Akku Wochen statt Stunden oder Tage hält.

Wie bei jeder Sportuhr verbraucht die Verwendung von Funktionen wie GPS, Musikwiedergabe und SpO2-Tracking mehr Strom und verkürzt die Batterielebensdauer.

Diese Tabelle zeigt die maximale Akkulaufzeit von Garmin für die Standard-7-mm-Fenix ​​​​7 und Fenix-XNUMX-Solar sowie die Standard-XNUMX-mm-Instinct XNUMX und Instinct XNUMX Solar.

Maximale Akkulaufzeit Garmin Fenix ​​7 und Instinct Two

Größere Uhren haben aufgrund ihrer größeren Batterien (und Solarzellen) eine längere Batterielebensdauer, während kleinere Modelle eine kürzere Batterielebensdauer haben.

Garmin Fenix ​​​​7 an das Ladegerät angeschlossen

Die Instinct 7 und Fenix ​​​​XNUMX werden mit Garmins proprietärem Standard-Stromkabel aufgeladen (Bildnachweis: Future)

Smartwatch und Fitnessfunktionen

Smartwatch-Funktionen

  • Beide haben ein gutes Set an Smartwatch-Tools für jeden Tag.
  • Fenix ​​​​7 hat einen integrierten Musikspeicher
  • Fenix ​​7 hat Garmin Pay für kontaktlose Einkäufe

In Sachen alltagstauglicher Smartwatch-Funktionalität hat die Garmin Fenix ​​7 die Oberhand über die Instinct two. Beide Uhren zeigen App-, Text- und Anrufbenachrichtigungen an Ihrem Handgelenk an, sodass Sie Anrufe mit einer Textnachricht ablehnen können, wenn Sie ein Android-Gerät sind. Telefon. Benutzer und lässt Sie die Musikwiedergabe auf Ihrem Telefon überwachen. Sie können auch Ihren Kalender anzeigen und Wettervorhersagen an Ihrem Handgelenk anzeigen.

Allerdings verfügt die Fenix ​​7 auch über einen eingebauten Speicher für Musik (die genaue Menge ändert sich je nach gewähltem Modell), wie z. B. Garmin Pay für kontaktlose Einkäufe. Sie können Garmin Pay auch in mehreren öffentlichen Verkehrsnetzen verwenden.

Es ist erwähnenswert, dass keine Uhr über ein Mikrofon zum Annehmen von Anrufen oder Verwenden des Sprachassistenten Ihres Telefons verfügt. Dazu benötigen Sie das Garmin Venu XNUMX Plus.

Fitness-Tracking

  • Zwei tolle Multisportuhren.
  • Fenix ​​​​​​7 verfügt über fortschrittlichere Trainingstools
  • Fenix ​​​​7 bietet animierte Yoga- und Pilates-Trainings an

Die Instinct 7 und Fenix ​​​​XNUMX sind großartige Sportuhren mit einer großen Auswahl an Sport-Tracking-Profilen (insbesondere für Läufer, Schwimmer und Läufer) und Multisport-Modi, sodass Sie nicht aufhören müssen, Ereignisse zu verfolgen, die mehr als eine Disziplin umfassen.

Die Fenix ​​​​7 verfügt außerdem über eine Vielzahl zusätzlicher Trainingstools, mit denen Sie Ihre Fitness überwachen und die Ergebnisse Ihres Trainings anzeigen können. Dazu gehören die Trainingsbelastungskonzentration, der Trainingseffekt (aerob oder anaerob) und die Trainingsbelastung der letzten 7 Tage mit einer Anleitung, ob Sie Ihr aktuelles Fitnessniveau halten, sich verbessern, den Höhepunkt erreichen oder untrainiert werden. Sie erhalten auch einen Echtzeit-Ausdauermonitor, der Ihnen anzeigt, wie viel Energie Sie für den Rest Ihres Trainings übrig haben, und Ihnen hilft festzustellen, ob Sie es sich leisten können, härter zu trainieren, oder etwas weiter zurückgehen müssen. zu müde sein.

Garmin Fenix ​​​​7 zeigt Trainingsbelastungsdiagramm an

Die Garmin Fenix ​​​​​​7 zeigt Ihre Trainingsbelastung in den letzten 7 Tagen an (Bildnachweis: Future)

Die Fahrer profitieren von einer fahrradspezifischen Straßenkarte (mit Trail-Beliebtheitsbewertungen) und der Kompatibilität mit Varia-Radarsystemen. Badegäste können Übungen aufzeichnen, Tempoalarme erhalten und ihre kritische Schwimmgeschwindigkeit aufzeichnen.

Die Fenix ​​​​7 verfügt auch über Coaching-Animationen auf dem Bildschirm, die Sie durch Yoga- und Pilates-Sitzungen führen.

Für welche Uhr Sie sich auch entscheiden, Sie erhalten von Garmin auch eine ganztägige Herzüberwachung mit Alarmen bei abnormaler Herzfrequenz, Stress-Tracking und einem anatomischen Batteriemonitor, der anzeigt, wie viel Energie Sie für den bevorstehenden Tag benötigen (und wie). reduziert sich im Laufe des Tages). Tag je nach Aktivität und Stress).

Sie erhalten auch eine Schlafüberwachung mit einer Schlafbewertung jeden Morgen, einer Aufschlüsselung der Schlafstadien und Tipps für einen besseren Schlaf in der Zukunft. Beide Uhren verfügen außerdem über einen SpO2-Monitor, der die Sauerstoffsättigung im Blut die ganze Nacht über oder durch Stichproben nach und nach verfolgen kann.

Die besten Angebote von heute sind Garmin Fenix ​​7 und Garmin Instinct

Teilen Sie es