Intel hat das Unternehmen hinter den Wi-Fi-Killerkarten übernommen

Investigadores de la Universidad Tecnológica de Viena (TU Wien) y la Universidad de Rennes han descubierto un nuevo método que permite que las señales Wi-Fi atraviesen las paredes de manera más eficiente, un desarrollo que podría transformar la conectividad de banda ancha en el hogar, así como 6G. (se abre en una nueva pestaña)

Derzeit werden Wi-Fi-Signale von massiven Wänden reflektiert oder absorbiert, was ihre Reichweite und Übertragungsqualität einschränkt.

Um dem abzuhelfen, haben die Forscher ein Verfahren geschaffen, das auf einer massiven Wand eine unsichtbare Antireflexstruktur „errechnet“, die das Signal ungestört passieren lässt.

Antireflexbeschichtung

„Das kann man sich ähnlich vorstellen wie die Antireflexbeschichtung einer Brille“, sagt Professor Stefan Rotter vom Institut für Theoretische Physik der TU Wien.

"Sie fügen der Oberfläche der Brille eine zusätzliche Schicht hinzu, wodurch Lichtwellen leichter als zuvor durch Ihre Augen dringen können: Blendung wird reduziert."

In ihrem Artikel (wird in einem neuen Tab geöffnet) beschrieben die Forscher ein erfolgreiches Experiment, bei dem Mikrowellen durch ein komplexes und unordentliches Labyrinth von Hindernissen geschickt wurden, das eine feindliche Umgebung wie ein Wohnzimmer nachbilden sollte. Anschließend wurde eine entsprechende Antireflexstruktur berechnet und die Reflexion des Signals nahezu vollständig eliminiert.

«Primero, solo necesita enviar algunas ondas a través del medio y medir exactamente cómo se reflejan esas ondas en el material», agregó Michael Horodynski de TU Wien, quien es el primer autor de la publicación.

“Pudimos demostrar que esta información se puede utilizar para calcular una estructura de compensación correspondiente para cualquier medio que disperse las ondas de manera compleja, de modo que la combinación de los dos medios permita que las ondas pasen por completo. La clave de esto es un método matemático que hemos desarrollado para calcular la forma exacta de esta capa antirreflectante.

Die Forscher sind optimistisch, dass die Berechnungen eine Schicht schaffen können, die Reflexionen verhindert und sogar Auswirkungen auf die nächste Generation mobiler Konnektivität haben könnte. Das Dokument legt nahe, dass Wellendynamik und Wellendispersion eine wichtige Rolle bei 6G spielen werden, wodurch die für Signale erforderliche Stärke verringert wird.

Teilen Sie es