Um Unternehmen bei der Umstellung auf hybrides Arbeiten zu unterstützen, hat Dell seine Latitude- und Precision-Laptop-Linien mit den neuesten Intel-Prozessoren und erweiterten Konnektivitätsoptionen aktualisiert.

Alle neuen Laptops des Unternehmens werden von Intel Core-Prozessoren der 12. Generation angetrieben und sind mit 5G und Intel Wi-Fi 6E ausgestattet, sodass Geschäftsanwender für die Arbeit im Außendienst genauso bereit sind wie im Büro.

Zunächst einmal ist das Latitude 9430 ein Ultra-Premium-2-in-1-Laptop mit dem kleinsten 16-Zoll-10:14-Bildschirm der Welt. Das in der neuen Metallic-Graphit-Farbe erhältliche Gerät hat außerdem das beste Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis unter einem 14-Zoll-Business-PC und verfügt sogar über eine neue FHD-Webcam. Das Latitude 7330 Ultralight hingegen ist das kleinste und leichteste 16-Zoll-9:13,3-Notebook der Welt und wiegt nur 0,967 kg (2,13 lbs).

Da Videokonferenzen mehr Druck auf die Geräte ausüben, bietet die neue Latitude 7000-Serie von Dell leistungsfähigere Prozessoren und DDR5-Speicheroptionen sowie eine verbesserte thermische und akustische Leistung.

Als Ergänzung zu seinen 2-in-1-Laptops hat das Unternehmen seinen neuen Dell Premier Rechargeable Active Pen entwickelt, den weltweit ersten aktiven Stift mit Kachel-Standortverfolgung.

Eine leistungsstarke Workstation ohne das Gewicht

Zusammen mit seinen aufgefrischten Latitude-Laptops stellte Dell auch seine neue mobile Workstation Precision 5470 vor, die nicht nur die leistungsstärkste 14-Zoll-Workstation ist, sondern auch die kleinste und dünnste der Welt.

Das Gerät hat ein Startgewicht von 3,26 Pfund (1,47 kg) und ist auch der erste Laptop, der auf dem Intel Core H-Series-Prozessor der 12. Generation basierend auf der Intel vPro-Plattform basiert und nachweislich die Anforderungen der Intel Evo-Plattform erfüllt.

Das Precision 5470 kann mit bis zu 64 GB DDR5-Speicher, 4 TB Speicher und einer Nvidia RTX A1000-Grafikkarte ausgestattet werden. Mit all dieser Leistung unter der Haube mussten die Ingenieure von Dell ein neues Wärmemanagementsystem entwickeln, das innerhalb der Grenzen des Systems passt, ohne Speicher oder Thunderbolt-Anschlüsse zu opfern.

Dell baute das Precision 5470 außerdem um ein immersives, randloses 14-Zoll-Infinity-Edge-Display mit TÜV-zertifiziertem ComfortView Plus herum, um schwaches blaues Licht herauszufiltern, ohne die wahre Farbe kreativer Projekte zu beeinträchtigen.

Das Precision 5470 ist nicht das einzige vom Unternehmen angekündigte Precision-Gerät, da es auch seine neuen Precision 5570 und 5770 auf den Markt gebracht hat, die seine dünnsten und kleinsten mobilen Workstations mit 15 Zoll und 17 Zoll sind, sowie die Enhanced Precision 3000-Serie. Endlich , ist das neue Precision 3570 die perfekte Einsteiger-Workstation für mobile Profis.

Das neue Latitude 9430 startet bei 2245 Euro (ca. 1709,85 Euro), das Latitude 7330 Ultralight ab 1899 Euro (ca. 1446,33 Euro) und der Preis des Precision 5470, 5570 und 5770 wird noch bekannt gegeben.

Teilen Sie es