Einzigartige Grafik und cleveres Puzzledesign tragen dazu bei, dass sich das philosophische Puzzlespiel The Swapper während seiner relativ kurzen Lebensdauer frisch anfühlt.

Was ist ein Geist? Hat ein Klon eine Seele? Dies sind große Fragen für ein Puzzlespiel, aber The Swapper ist ein Spiel, das bereit ist, einige Risiken einzugehen. The Swapper, ein atmosphärischer Plattformer eines finnischen Indie-Entwicklers, nimmt schwere Themen und verwandelt sie in ein fesselndes, aber kurzes Abenteuer, das sich so gut spielt, wie es nur geht.

Gut gestaltete Bilder können Sie dazu bringen, selbst die banalste Umgebung zu betrachten.Gut gestaltete Bilder können Sie dazu bringen, selbst die banalste Umgebung zu betrachten.

Sobald Sie zum ersten Mal in die schwach beleuchtete 2D-Umgebung eintauchen, entsteht ein großartiges Gefühl der Isolation. Sie werden jedoch nicht lange allein sein, da Sie vielleicht neue beste Freunde finden. Fast sofort haben Sie Zugang zu einem tragbaren Klongerät und dem gleichnamigen Swapper, dem Gegenstand, der das Spiel zu mehr als nur einem Puzzle-Plattformer macht. Das Klongerät macht das, was Sie vielleicht erwarten: Es ermöglicht Ihnen, sich überall dort zu klonen, wo Sie Sichtverbindung haben (Sie können beispielsweise nicht durch Wände klonen). Vier dieser Klone können gleichzeitig existieren und sie bewegen sich alle auf die gleiche Weise wie Sie. Bewegen Sie sich nach rechts und Ihre Klone werden dasselbe tun. Springen und sie springen. Sie existieren so, bis du sie berührst, sie in das Ganze aufnimmst, das „du“ bist, oder sie sterben.

Der Switcher macht die Dinge interessanter, sowohl in der Erzählung als auch im Gameplay. Es ist ein Gerät, das es seinem Benutzer ermöglicht, seine Seele von einem Körper zum anderen zu bewegen ... oder nicht? Die Handlung von The Swapper, die durch Audiogespräche und Texteingaben vermittelt wird, denen Sie während des Spiels begegnen, untersucht, ob ein Seelentausch stattfindet oder nicht oder ob die Seele existiert. Es ist eine sehr philosophische Geschichte, die Fragen zu Glauben, Skepsis, Wissenschaft und Materialismus stellt und dabei nicht zu ihrem Publikum spricht.

Unabhängig von den metaphysischen Konsequenzen ist der Handel jedoch aus spielerischer Sicht von unschätzbarem Wert. Mit einem klaren Schuss und einem linken Mausklick können Sie die Kontrolle von einem Körper auf einen anderen übertragen, so dass Sie in der Umgebung navigieren und zuvor unzugängliche Bereiche erreichen können. Mit dem Austauscher sind Dinge wie große Lücken und hohe Plattformen kein wirkliches Problem. Legen Sie einfach einen Klon dort ab, wo er hingehört, und tauschen Sie ihn dann aus.

Lichterketten sind nicht nur hübsch; Sie sind auch einige der antagonistischsten Lichter in allen Videospielen.Lichterketten sind nicht nur hübsch; Sie sind auch einige der antagonistischsten Lichter in allen Videospielen.

Die Dinge werden durch die Existenz farbiger Lichter kompliziert, die über die ganze Welt verstreut sind. Mit blauem Licht bedeckte Bereiche verhindern, dass Klone erstellt werden (obwohl Klone problemlos ins Licht gehen können), während rotes Licht den Handelsstrahl blockiert und Sie daran hindert, zwischen Klonen zu springen. Es überrascht nicht, dass violettes Licht beide Nachteile hat, was es zu einer echten Nervensäge macht. Es gibt zwar keine befriedigende narrative Erklärung dafür, warum die Dinge so funktionieren, aber diese Lichter sind eines Ihrer Hauptanliegen in den meisten Rätseln des Spiels, und die größte Herausforderung besteht darin, sie zu überwinden.

Abgesehen von den Lichtern gibt es ein paar andere Hinweise, die in die Umgebung geworfen werden, um die Rätsel in The Swapper frisch zu halten, einschließlich Bereichen, in denen die Schwerkraft Klon für Klon umgekehrt wird. Mit wenigen Ausnahmen macht keines dieser Hindernisse das Lösen der Rätsel extrem schwierig, aber sie sind normalerweise knifflig genug, dass Sie sich schlau fühlen, sie zu überwinden, und jedes Rätsel unterscheidet sich genug vom vorherigen, damit die Dinge nie hässlich werden. . . Daher findet das Spiel eine gute Balance zwischen schwierig genug, um Arbeit zu erfordern, aber nicht zu schwierig, um Sie unerreichbar zu machen.

Einer der offensichtlichsten Aspekte von The Swapper ist sein einzigartiges Aussehen. Die gruselige Ästhetik wurde teilweise mit Tonmodellen geschaffen, aber es ist nicht die Art von Ton, die Sie in einem Wallace-und-Gromit-Film finden würden. Möglicherweise erkennen Sie nicht einmal, dass die Bilder aus gewöhnlichen Materialien bestehen. Aber selbst wenn Sie nicht erkennen, warum die Dinge so aussehen, wie sie aussehen, werden Sie wahrscheinlich bemerken, wie auffällig sie sind. Eine gute Nutzung der Beleuchtung trägt dazu bei, die Stimmung zu bestimmen und die Dinge interessant zu halten, was zu vielen atemberaubenden Bildern führt.

Manchmal muss man ein Problem einfach aus einem anderen Blickwinkel betrachten, z. B. auf den Kopf gestellt.Manchmal muss man ein Problem einfach aus einem anderen Blickwinkel betrachten, z. B. auf den Kopf gestellt.

Wenn Sie diese dunklen, aber wunderschön gestalteten Welten durchqueren, werden Sie feststellen, dass sich die Weltkarte sehr metroid füllt, aber diejenigen, die sich nach dieser speziellen Art von Gameplay sehnen, sollten sich nicht zu große Hoffnungen machen. Während einige Erkundungen erforderlich sind, um vorwärts zu gehen, gibt es wenig Zurück, und der Weg bleibt ziemlich linear. Jedes Teil, das Sie in der Welt finden, dient als eigenes, in sich geschlossenes Puzzle, und diese Teile sind nie sehr groß oder miteinander verbunden: Alles, was Sie zum Lösen eines Puzzles benötigen, liegt immer direkt vor Ihnen. Dieses Fortschrittsformat gibt Ihnen jedoch die Freiheit, bestimmte Rätsel in beliebiger Reihenfolge zu lösen. Sie müssen jedes Puzzle lösen und jede Kugel sammeln, um das Ende des Spiels zu sehen, aber Sie müssen nur eine bestimmte Zahl lösen, um durch bestimmte Bereiche zu gelangen, sodass Sie bei Bedarf später zurückkehren können. Sie werden nicht mit neuen Fähigkeiten zurückkommen, mit denen Sie arbeiten können, aber Sie können die Situation möglicherweise mit dem Wissen, das Sie anderswo erworben haben, ein wenig anders sehen.

Während Sie sich durch die Rätsel des Spiels bewegen, tauchen Sie tiefer in seine philosophische Handlung ein. Die Geschichte steht nie zu sehr im Weg, wenn Sie nur ein Puzzlespiel wollen, ohne sich um die Erzählung kümmern zu müssen, aber es gibt optionale Texteinträge, auf die Sie stoßen, die vergangene und gegenwärtige Ereignisse erweitern. Während die Geschichte voller interessanter Ideen und einiger Gedanken ist, die einen „Hmm“ machen könnten, hat die Handlung einige verwirrende Aspekte und kann als lineare Geschichte am Ende etwas enttäuschend sein. Davon abgesehen stellt es auch tiefe Fragen, die direkt mit dem Spiel zusammenhängen. Es gibt also einen philosophischen Aspekt der Geschichte, der es wert ist, angesprochen zu werden, wenn Sie tiefer in das Thema eintauchen möchten.

Dies ist kein typisches Rotlichtviertel.Dies ist kein typisches Rotlichtviertel.

Der Swapper verweilt nicht länger bei seiner Begrüßung und endet, bevor sein Spiel langweilig wird. Gleichzeitig ist dieses Ende bittersüß, da man sich mit dieser Mechanik leicht intelligentere Rätsel wünschen kann. Wenn Sie es schaffen, zu navigieren, ohne zu lange in zu vielen Rätseln stecken zu bleiben, kann The Swapper problemlos in einer vierstündigen Sitzung abgeschlossen werden. Sie können das Spiel erneut spielen und ein anderes Ende bekommen, aber die Rätsel sind beim zweiten Mal nicht überraschend weniger fesselnd. Eine Sammlung gut versteckter SMS-Terminals kann zu tiefer Erkundung anregen, aber zum größten Teil ist das Spiel nicht für Multiplayer geeignet.

Während es dauert, ist The Swapper ein intelligentes und schönes Spiel mit fesselnden Puzzlemechaniken und einer großartigen Atmosphäre. Es ist eine gut gemachte Fahrt von oben bis unten, und ich bedauere am Ende nur, dass es nicht mehr gibt.

So laden Sie die Libertine herunter

OBEN. 1
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Amazon Prime Video (Video-on-Demand); Ian McKellen, Martin Freeman, Richard Armitage (Schauspieler)
Teilen Sie es